Raum für Musik

... heißt das Motto des PhonTon e.V. Jena.
Der PhonTon e.V. hat sich die Förderung von Nachwuchsmusikern auf die Fahnen geschrieben. Der Verein wurde 2005 von einer kleinen Gruppe von Musikern gegründet und zählt heute über 100 Mitglieder. PhonTon stellt seinen Mitgliedern in Jena Proberäume zur Verfügung und schafft mit Veranstaltungen wie den Schallspieltagen und den Jenaer Schallspielnächten ein Forum für Nachwuchsmusiker und semi-professionelle Bands.

Aktuelles

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

16.03.2013
Die 4. Jenaer Schallspielnacht liegt hinter uns
Erstellt von: ina

Und wieder ist eine Schallspielnacht vorüber. Es war wie immer ein Erlebnis. Knapp 200 Leute kamen gestern ins Ricarda-Huch-Haus, um mit PhonTon zu feiern. Danke an alle, die da waren und gezeigt haben, dass handgemachte Musik doch immernoch am feinsten ist! Danke an die Jungs von Phoenix Crossing, Perry’s, Junksound, The Bastlörs und die Inkognito-Lidermacherin Chateau! Vielen Dank wie immer auch an das Team vom RHH sowie allen Helfern – speziellen Dank an: El T, Marek, Chrissi, Metti, Bon, Philipp, Mr. Geiß und Thomas, the best Tonmann in ce whole wide world! Wir freuen uns auf das nächste Mal – es grüßt PhonTon!

                              

.... weitere Impressionen gibt es hier.


27.02.2013
4. Jenaer Schallspielnacht am 15. März
Erstellt von: shino

Nachdem PhonTon in den letzten Monaten damit beschäftigt war, das neue Proberaum-Domizil zu beziehen, sich einzurichten und neu zu strukturieren, ist es nun wieder an der Zeit, die Boxen aufzudrehen. Am 15. März findet die mittlerweile 4. Jenaer Schallspielnacht im Ricarda-Huch-Haus statt. Live on Stage sind dieses Mal zu erleben: Chateau, The Bastlörs, Junksound, Perry`s und Phoenix Crossing. Los gehts`s um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr). Packt die Sandalen ein - es wird heiß!


13.01.2013
Alter PhonTon-Vorstand wiedergewählt
Erstellt von: ina

Zur Mitgliedervollversammlung des PhonTon e.V. am 9. Januar ist unter anderem der Vorstand neu gewählt worden. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder behalten ihre Ämter inne. Ina Zieger wurde als Vorstandsvorsitzende wiedergewählt und Jens Huschenbett als stellvertretender Vorsitzender. Benjamin Bock wird auch in diesem Jahr die Öffentlichkeitsarbeit übernehmen. Sebastian Vlaic kümmert sich weiterhin um die Finanzen und Andreas Koch bleibt Protokollführer und Zuständiger für die Website.

Der Vorstand freut sich auf ein erfolgreiches Jahr 2013 mit viel Musik!

  


28.11.2012
PhonTon e.V. unterschreibt Mietvertrag für neue Proberäume
Erstellt von: ina

PhonTon hat am Dienstagabend einen Mietvertrag für neue Bandproberäume unterschrieben. Diese befinden sich im Gewerbegebiet „Am Felsbach“ in Göschwitz. Auf einer Etage mit rund 177 m² Fläche werden zukünftig über 20 Nachwuchsbands und semi-professionelle Bands aus Jena proben. Die
meisten von ihnen haben bis jetzt im Laborgebäude des ehemaligen Zementwerkes in Göschwitz geprobt. Für diese Räume laufen die Mietverträge jedoch bis Ende November aus. Monatelang suchte PhonTon nach einem neuen Objekt. Am 14. November demonstrierten der Verein und zahlreiche Musiker vor der
Stadtratssitzung für mehr Raum für Musik. Durch die Bereitstellung der neuen Proberäume bietet PhonTon den Bands einen fast nahtlosen Übergang. Bevor die Räume genutzt werden können, müssen noch einige Umbauarbeiten durchgeführt werden. Diese sollen aber so schnell wie möglich in Angriff genommen werden. Möglich gemacht wurde die Anmietung dank der Unterstützung von JenaWirtschaft und JenaKultur, denen PhonTon hiermit dankt. Der Verein dankt zudem KIJ und allen Unterstützern (speziell der letzten Wochen). DANKE!

                       


15.11.2012
Nach der DEMO
Erstellt von: ina

Wie versprochen, haben wir heute noch einige Telefonate geführt, um nun die Ergebnisse der Stadtratssitzung noch einmal richtig zusammenzufassen. Bei den hitzigen Diskussionen gestern fiel es am Ende vielen schwer, den Überblick zu behalten. Es sieht nun wie folgt aus: Göschwitz wird, wie es auch uns im persönlichen Gespräch vor einiger Zeit vermittelt wurde, aufgrund von Haftungsfragen nicht verlängert. Die Bands müssen (wie bereits bekannt) am 31. November raus. Der Stadtrat hat gestern aber einstimmig beschlossen, dass die Stadt eine Alternative suchen muss. Bisher gibt es zwei Objekte, die in Frage kommen würden. Eines davon haben wir bereits vor einigen Wochen besichtigt und es für geeignet erklärt. Da uns die Stadt nun auch finanzielle Unterstützung zugesichert hat, stehen die Chancen für dieses Objekt recht gut. Derzeit laufen, wie gestern bereits erwähnt, die Verhandlungen mit uns, dem Vermieter und der Stadt. Wir informieren auf jeden Fall alle Göschwitz-Bands, wenn wir mehr wissen. Ziel ist es natürlich, diese Möglichkeit schnellstmöglich umzusetzen und einen schnellen Anschluss an Göschwitz zu bekommen. Das zweite Objekt werden wir in der nächsten Woche besichtigen. Daher können wir in diesem Moment dazu nicht viel sagen. Ihr seht - das Rad dreht sich.

Wir danken allen, die gestern mit uns auf der Straße waren, um Jenas Musiker zu unterstützen. Die Aktion war ein großer Erfolg. Damit haben wir dem Thema ein Gesicht gegeben. Wir freuen uns, dass so viele bekommen sind. Es waren nicht nur Göschwitz-Bands da, auch viele andere Musiker, Künstler, Unterstützer und Freunde. Dank auch an Grandfather und The Panjabys fürs laut sein J Die nächsten Tage und Wochen bleiben spannend. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18